Featured Video Play Icon

Masterworks: Simone de Beauvoir

Portraitkopf von Alberto Giacometti

Mit Le deuxième sexe widmet sich unsere Ausstellung dem wohl berühmtesten Werk von Simone de Beauvoir, das nichts an Relevanz verloren hat, da die Emanzipation der Frauen global noch nicht abgeschlossen ist. Heute soll es aber weniger um ihre Werke gehen, sondern um eine künstlerische Arbeit, die sich mit Simone de Beauvoir auseinandersetzt.

Im Video beschäftigt sich Kuratorin Katharina Chrubasik mit dem kleinen Portraitkopf von Simone de Beauvoir, den der schweizer Künstler Alberto Giacometti anfertigte. In der Ausstellung zeigen wir eine kleine Zeichnung und ein Gipsmodell des Portraitkopfes.

Simone de Beauvoir traf Giacometti erstmalig 1936. Ein näherer Kontakt entstand jedoch erst 1941. In ihren Memoiren zeigt sich Simone de Beauvoir beeindruckt von der Intelligenz von Alberto Giacometti: „Er hatte eine Menge davon und zwar von der besten Art“.

Die Ausstellung Simone de Beauvoir und „Das andere Geschlecht” ist noch bis zum bis 16. Oktober 2022 in der Bundeskunsthalle zu entdecken.