Featured Video Play Icon

Alles gut, Herr Schwanke?

Direkte Fragen, spontane Antworten

Wir fragen und unsere Gäste antworten möglichst spontan – „Alles gut?“ nennt sich das Format. Meteorologe und Moderator Karsten Schwanke nimmt diesmal Platz in unserem Sessel für einen ganz privaten Wetterbericht.

Featured Video Play Icon

Bundespreis für Kunststudierende

Das sind die Preisträger

Alle zwei Jahre stellen sich die deutschen Kunsthochschulen dem Wettbewerb „Bundespreis für Kunststudierende“. Sie schicken jeweils zwei ihrer besten Studierenden ins Rennen um eine Ausstellung in der Bundeskunsthalle. Inzwischen stehen die Preisträger*innen fest und wir stellen sie Ihnen vor.

Featured Video Play Icon

Bestandsaufnahme Gurlitt

Der Film zur Ausstellung

Als im November 2013 bekannt wird, dass die bayrische Staatsanwaltschaft die Kunstbestände von Cornelius Gurlitt beschlagnahmt hat, ist das öffentliche Aufsehen groß. Denn die 1500 Kunstwerke, die der zurückgezogen lebende Sohn des Kunsthändlers Hildebrand Gurlitt geerbt hatte, sind verdächtig: Handelt es sich um Raubkunst?

Heinrich Gehring im Persischen Garten der Bundeskunsthalle, Foto: Benjamin Doum

Vom Eckschrank ins Museum

Wie ein antikes Kulturgut den Weg vom Ruhrgebiet zurück in den Iran fand

Ein Essener Pfarrer vermutet iranisches Kulturgut in seinem Wohnzimmerschrank und möchte es nach Jahrzehnten zurückgeben. Wie war es überhaupt in seinen Besitz gelangt?

Featured Video Play Icon

„Ich habe jeden Tag gemalt“

Auf den Spuren Ferdinand Hodlers

Ferdinand Hodler ist einer der erfolgreichsten Künstler des ausgehenden 19. und frühen 20. Jahrhunderts und zählte in den Augen seiner Zeitgenossen zu den wichtigsten Malern der Moderne. Wir reisten zu den Ursprüngen dieses durchaus polarisierenden Malers, der abwechselnd gefeiert und verfemt, geächtet und vereinnahmt wurde.

Alexander Braun posiert mit einem Pappaufsteller eines Zeitungsjungen

Phänomen Comic (Part II)

Alexander Braun erklärt die Faszination der „neunten Kunst“

Warum werden Comics auf der ganzen Welt leidenschaftlich gelesen, haben es in Deutschland jedoch schwer? Und sind die Kinoadaptionen beliebter Superhelden ein Gewinn für den Comic als Medium? Kurator Alexander Braun kennt die Antworten.

Featured Video Play Icon

Transport eines Meisterwerks

Ferdinand Hodler – Von Jena nach Bonn

Wie aufwändig und nervenaufreibend der Transport eines großen Gemäldes ist, verrät Restaurator Thomas Zirlewagen.

Alexander Braun posiert vor einem Comic-Film, der in der Ausstellung gezeigt wird

Phänomen Comic (Part I)

Alexander Braun erklärt die Faszination der „neunten Kunst“

„Ich habe versucht, diese Comics zu retten, weil es kein Museum getan hat.“ Kurator Alexander Braun ist leidenschaftlicher Leser und Sammler von Comics. Woher rührt diese Faszination? Und warum wird der Comic als Kunstform so maßlos unterschätzt?

Die Bullen posieren an der Leine für ein Foto

Bulls Without Horns

Aleksandra Domanović auf den Spuren der Genetik

„Wenn die Tochter eines wohlhabenden Mannes ein Einhorn zum Geburtstag haben will, so können wir das machen!“ – Aleksandra Domanović spricht mit Alison Van Eenennaam, die Stiere genetisch enthornt, über ihre durchaus umstrittene Arbeit.

Featured Video Play Icon

Alles gut, Herr Schwellenbach?

Direkte Fragen, spontane Antworten

Wir fragen und unsere Gäste antworten – möglichst spontan. „Alles gut?“ nennt sich das Format. Diesmal ist Musiker Gregor Schwellenbach zu Gast und erzählt von nächtlichen Ausflügen in die Bundeskunsthalle als sie noch nicht mehr als ein Rohbau war.

Portrait von Wolfgang Voigt alias GAS

Die Flucht in eine andere Welt

Wolfgang Voigt (GAS) über „Narkopop“ und das Infragestellen vermeintlicher Widersprüche

Es ist bereits 17 Jahre her seit der letzten regulären Platte, die der Kölner Wolfgang Voigt unter seinem wohl bekanntesten Pseudonym GAS veröffentlicht hat. Nun ist er mit „Narkopop“ zurück und spricht über die Einordnung von GAS im Hier und Jetzt.

Gregor Schwellenbach auf dem Boden sitzend im Foyer der Bundeskunsthalle

Klassik oder Ambient? Beides!

Gregor Schwellenbach über innere Ohren und musikalische Grenzgänge

Gregor Schwellenbach verbindet zeitgenössische Komposition mit anspruchsvoller Clubkultur. Eigenes vereint er mit Klassikern des Kölner Minimal-Techno Labels Kompakt zu einem spannenden Experiment zwischen Klassik und Ambient.

Votivstele, blaues Rechteck mit Armen und Kalb auf den Schultern

Forschende Kunst

Aleksandra Domanović spricht über „Kalbträgerin“

Für die Ausstellung „Kalbträgerin“ in der Bundeskunsthalle entwickelt Aleksandra Domanović eines ihrer Themen, „Bulls Without Horns“ weiter. Im Gespräch erläutert sie ihr Werk über genetisch manipulierte Rinder.

K. Schöpe und J. Bohnsack im Gespräch

Meet & Speak

Deutsch lernen mit Emojis

„Meet & Speak“ ist Kunstvermittlung im offenen Dialog zwischen Muttersprachlern und jenen, die die deutsche Sprache erlernen möchten. Katja Schöpe und Jens Bohnsack erläutern eine denkbar einfache Idee mit großer Wirkung.

Barfuss durch Hiroshima

Erstmalig in Deutschland!

Keiji Nakazawa verarbeitet in seinem Manga „Barfuß durch Hiroshima“ auf über 2500 Seiten in zehn Bänden die Atombombenkatastrophe von 1945 mit zahlreichen autobiografischen Elementen. Seine Zeichnungen werden im Hiroshima Peace Memorial Museum aufbewahrt.

Featured Video Play Icon

Enjoy Your Life!

Juergen Teller in Berlin

Juergen Teller zählt international zu den gefragtesten Fotografen der Gegenwart. Seine Arbeiten bewegen sich permanent an der Schnittstelle zwischen Kunst und kommerzieller Fotografie.

Posieren vor den Werken Sieverdings

Wir laden zum Instawalk!

#bundesartwalk2

Am Mittwoch, dem 26. April veranstaltet die Bundeskunsthalle ihren zweiten Instawalk und heißt eine ausgewählte Gruppe Instagrammer willkommen, um die Ausstellungen „Katharina Sieverding. Kunst und Kapital“ sowie „Iran. Frühe Kulturen zwischen Wasser und Wüste“ fotografisch festzuhalten und mit der Welt zu teilen.

Orangen auf dem Tisch, Wasser, Pflanzen und Museumsgebäude

Der Persische Garten

Die Erfindung des Paradieses

Zeitgleich mit der „Iran“-Ausstellung beginnend, lädt ein Persischer Garten auf dem Museumsplatz ein, erkundet zu werden. Architekt Georg Verhas stellte sich unseren Fragen und erläutert Besonderheiten, Herausforderungen und die Pflanzenwelt dieses von Menschen gemachten Paradieses.

Featured Video Play Icon

Iran – Behind the Art

Der Film zur Ausstellung

Vom ewigen Schnee auf den Gipfeln von Alborz und Zagros bis in die Gluthitze der Wüste Lut: Iran ist ein Land der Kontraste, ein Land der Extreme.

Featured Video Play Icon

Talking Heads

Katharina Sieverding spricht über ihre Arbeit, Ethos und Haltung

Susanne Kleine im Gespräch mit der Frau, deren künstlerische Praxis die beschleunigten Bildprozesse der Gegenwart nicht nur abbildet, sondern diese kritisch hinterfragt – auch im Sinne einer Verantwortung sich selbst gegenüber.

Featured Video Play Icon

Alles gut, Herr Moor?

Direkte Fragen, spontane Antworten

Wir fragen und unsere Gäste antworten – möglichst spontan. „Alles gut?“ nennt sich das Format, und Moderator Max Moor (ttt, Max Moor & die Kunst) antwortet als erster.