Phänomen „Malerfürst“

Der Seelenadel, der gesellschaftliche Schranken einriss

Malerfürst – ein länder- und epochenübergreifendes Phänomen, das heute kaum mehr als ein vager Begriff zu sein scheint. Die Kuratorinnen Doris H. Lehmann und Katharina Chrubasik stellen sich der Aufgabe, diesen zu konkretisieren.

Featured Video Play Icon

I am right here, right now!

Jeppe Hein – Künstler und Spielkind

Mit „The Playground Project“ hat die Bundeskunsthalle eine Ausstellung zum Thema Spiel entwickelt, die zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit gibt, Spielangebote und interaktive Installationen zu entwerfen. Darunter auch Jeppe Hein.

Featured Video Play Icon

Malerfürsten

Der Film zur Ausstellung

Im Zentrum dieser Ausstellung stehen die Selbst- und Fremdinszenierungen der modernen Malerfürsten in der Blütezeit des 19. Jahrhunderts. Erfolgreich nutzten sie die Macht ihrer Netzwerke und ihre Popularität für den künstlerischen und sozialen Aufstieg. Wie entstand der sich um sie rankende Kult, der das gesellschaftliche Konzept „Malerfürst“ erfolgreich etablierte?

Featured Video Play Icon

Jedes Objekt hat eine eigene Geschichte

Bestandsaufnahme Gurlitt

Als im November 2013 bekannt wurde, dass die bayerische Staatsanwaltschaft die Kunstbestände von Cornelius Gurlitt beschlagnahmt hatte, war das öffentliche Aufsehen im In- und Ausland groß. Die über 1500 Kunstwerke standen unter dem Verdacht, Raubkunst zu sein.